2. Verkehrssicherheitstag kommt nach Albersdorf

Am 16. Juni geht es um Prävention mit vielen Aktivitäten

Foto mit Frank Eckert
Frank Eckert

ALBERSDORF (es) Aktivitäten in Sachen Verkehrssicherheit für Kinder sind in Albersdorf eng mit dem Namen Frank Ecken verbunden. Bei aller Ernsthaftigkeit der Thematik ist ihm eines sehr wichtig: Der Spaß muss Im Vordergrund stehen. denn nur so lernen die Kinder. sich richtig Im Straßenverkehr zu verhalten. Seinen Initiativen ist es zu verdanken, dass diesbezüglich viele Projekte in Albersdorf und darüber hinaus angeschoben wurden.

Da ist zum Beispiel die Fahrradfahrschule für Kinder, von der Kita bis zur 4. Klasse. Die Busausbildung bei der Schülerbeförderung gehört. In enget Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Dithmanchen- Bus, dazu. Für etwas ältere Kinder (5./6. Klasse) gibt es In Kooperation mit dem ADAC die Aktion ,Sicher im Auto‘.

Auch der Verkehrstag der alle Altersgruppen anspricht, ist so ein Projekt. Nachdem der I. Albersdorfer Verkehrstag im vergangenen Jahr sehr erfolgreich verlaufen ist, wird es nun am 16. Juni ab 13 Uhr den 2. Verkehrstag geben. Dafür hat das Autohaus Hansen an der Wulf-Isebrand-Straße Räume und Flächen bereitgestellt.

Bürgerbus Meldorf und Umgebung,
Foto: Mano Peters

Mitgestaltet wir der 2. Verkehrstag von der Busfahrschule Dithmarschen-Bus. der Kinderfahrschule (für die ganz Kleinen), der Fahrschule Maschinenring (unter anderem mit Demonstration „Toter Winkel“), dem DRK-OV Albersdorf, dem Bürgerbusverein Meldorf, der Freiwilligen Feuerwehr Albersdorf und der Polizei.

Auch dabei ist die Firma Elektro-Klaas mit kostenfreiem Strom sowie E-Mobilität. Fahrrad Knobloch steht für Beratungsgespräche über Fahrrad und E-Bike einschließlich der dazugehörenden Sicherheitsausrüstungen zur Verfügung.

Das AOZA demonstriert, wie schwere Lasten in der Steinzeit bewegt wurden. Der Förderverein Freizeitbad stellt sich vor und für die Kinder gibt es schminken und zum aktiven Spielen steht eine Hüpfburg zur Verfügung.

Einige sehr realitätsnahe Demonstrationen sollen die Besucher von der Effizienzvon Feuerwehr und Rettungskräfte überzeugen. Im Bereich der Schulbus-Haltestelle ein Busunfall mit Personenschaden dargestellt und die Feuerwehr wird eine eingeklemmte Person aus e

Pkw befreien. Frank Ecken wurde sich freuen, wenn er das Interesse für seine Vorhaben wie zum Beispiel Fahrradfahrschule bei den Erwachsenen weckt, denn er sucht Hände ringend helfende Hände, die ihn in der Zukunft ehrenamtlich unterstützen möchten.

Infos

Interessierte Personen kön­nen sich am Verkehrstag direkt an ihn wenden oder ihn unter Tel. 04835-208 anrufen.

Planung

Wenn Schulen oder Kitas Interesse Termine mir Frank Ecken vereinbaren möchten, sollten sie dies rechtzeitig tun, denn die Planung für 2019 ist bereits angelaufen. Er ist auch über die E-Mail-Adresse frankangela.eckeret@t-online für Anfragen erreichbar.